Bremerhaven: Frontalzusammenstoß sorgt für langen Stau

Mitten im Berufsverkehr hat es am Mittwochmorgen einen schweren Verkehrsunfall auf der Grimsbystraße in Bremerhaven gegeben. Auf dem Autobahnzubringer krachten in Höhe Feuerwehr gegen 7 Uhr zwei Autos frontal zusammen.

Autofahrerin zieht nach links

Eine 46 Jahre alte Autofahrerin, unterwegs in Richtung Innenstadt, zog plötzlich mit ihrem Wagen nach links. Daraufhin kollidierte sie mit dem Auto eines 52-Jährigen.

Tür hatte sich verklemmt

Rettungskräfte mussten den Fahrer aus seinem Wagen befreien. Die Tür hatte sich verklemmt. Beide Fahrer kamen nach Angaben der Feuerwehr mit Verletzungen ins Krankenhaus.

Zwei Spuren blockiert

Nach dem Unfall waren auf der Grimsbystraße zwischenzeitlich zwei von drei Fahrspuren blockiert. Das führte zu großen Behinderungen.

Phasenweise langer Stau

Richtung A27 wurde der Zubringer ab Stresemannstraße gesperrt. Stadteinwärts blieb wegen der Bergungsarbeiten nur eine Spur frei. Das führte nach Angaben der Polizei auf der A27 phasenweise zu einem acht Kilometer langen Rückstau von Zentrum bis Bremerhaven-Süd.