Bremerhaven: Große Aktion für bessere Bildung

Etwa 200 Lehrer, Schüler und Eltern haben sich am Donnerstagnachmittag um 14.30 Uhr in Bremerhaven versammelt. Sie forderten eine Verbesserung der Situation in Bildungseinrichtungen. Die Bildungsgewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hatte zu der Aktion am Theodor-Heuss-Platz aufgerufen. 

Forderungen auf Stühlen

„Bildung darf nicht sitzenbleiben“: Das steht auf einem Stuhl der Oberschule Geestemünde. Es ist einer von insgesamt 25 Stühlen, die in einem Kreis vor dem Stadttheater aufgestellt wurden. Lehrer, Schülerräte und Elternvertreter hatten die Stühle für die Aktion gestaltet und mit konkreten Forderungen beschriftet.

„Zukunft Bildung Jetzt“

Sie stehen für ihren „Sitz“ in der Kommission „Zukunft Bildung Jetzt“. Damit beziehen sich die Teilnehmer auf die Kommission des Bremer Bürgermeisters Sieling „Zukunft Bremen 2035“. Die heutige Aktion galt als Gründungsversammlung.

Wie die Forderungen der Lehrer, Schüler und Eltern konkret aussehen, lest ihr am Freitag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Martin Rost

Martin Rost

zeige alle Beiträge

Martin Rost studierte Redaktionelles Gestalten an der Kunsthochschule in Kassel und arbeitete als Autor und Gestalter an künstlerischen Publikationen mit typografischem, fotografischem und literarischem Schwerpunkt. 2017 erhielt er den Förderpreis der cdw-Stiftung gGmbH. Er lebt in Cuxhaven und volontiert bei der Nordsee-Zeitung.