Bremerhaven: Grundschullehrer kriegen mehr Gehalt

Grundschullehrer verdienen in Bremerhaven und Bremen bald mehr: Bislang bekommen sie eine Gehaltsstufe weniger als zum Beispiel Gymnasiallehrer. Ab August 2021 soll mit der ungleichen Bezahlung Schluss sein.

480 Euro brutto mehr

„Es ist ziemlich verdient, dass das jetzt endlich angeglichen wird“, sagt die Bremerhavener Grundschullehrerin Meike Hinze. „Es geht uns auch um die Anerkennung für gleichwertige Arbeit.“ Im Schnitt hat jeder Grundschullehrer dadurch 480 Euro brutto mehr im Monat.

Erhöhung in drei Stufen

Alle Lehrer im Land Bremen werden ab 2021 nach der Besoldungsstufe A 13 bezahlt. Die neue Regelung soll auch für einige Lehrer der Oberschulen gelten, die bislang auch noch schlechter bezahlt werden. Die Erhöhung kommt in drei Stufen und beginnt im August 2019 mit einer Zulage über 150 Euro.

Noch keine Lösung für angestellte Lehrer

Nach Angaben der Bildungsgewerkschaft GEW profitieren in Bremerhaven rund 250 Beamte davon. Für die rund 290 angestellten Lehrer wird noch an einer Lösung gearbeitet.

Denise von der Ahé

Denise von der Ahé

zeige alle Beiträge

Redakteurin/Korrespondentin im Bremer Büro der NORDSEE-ZEITUNG. Kam nach Stationen bei der Saarbrücker Zeitung und der Braunschweiger Zeitung immer weiter Richtung Norden. Sie berichtet aus Bremen über alles, was dort entschieden wird und für Bremerhaven spannend und wichtig ist.