Anzeige

Bremerhaven: Häuser an der Geeste sollen weg

Das Wirtshaus „Taverne 202“ in Bremerhaven Geestemünde muss umziehen. Der Grund:  Das Gebäude an der Geeste soll abgerissen werden.

Umzug in den Bürgerpark in Bremerhaven

Erst vor zwei Jahren hatten Sabine und Rainer Willmann die „Taverne 202“ am Weserfähranler eröffnet. Vorher hatten sie die „Café-Bar 202“ in der „Alten Bürger“ betrieben.  Geben wird es die „Taverne 202“ aber weiterhin. Und zwar im Bürgerpark. Dort soll das Wirtshaus in den Räumen des Golfclubs Bremerhaven am 20. Juli wiedereröffnet werden. Letztmalig an der Geeste  öffnet die „Taverne“ am 15. Juli.

Neubaupläne für das Geesteufer

Welche Neubaupläne Investor Dieter Petram für die beiden Filet-Grundstücke ( „Taverne“-Gebäude und dem ehemaliges „Lehrke-Haus“) am Wasser hat, will er erst in ein paar Wochen öffentlich machen. Derzeit werde noch geplant