Bremerhaven: Karte und Co. ersetzen immer mehr das Bargeld

Deutschland gilt als Land des Bargelds. Doch das bargeldlose Zahlen mit Karte und Smartphone ist auf dem Vormarsch, wie Lars Müller, Filialdirektor der Deutschen Bank in Bremerhaven bestätigt. 

„In Bremerhaven hat Bargeld noch eine große Bedeutung“

„Knapp 80 Prozent der Europäer verwenden inzwischen das mobile Handy für Bankgeschäfte und Einkäufe“, sagt Müller. Aber für die Bremerhavener habe Bargeld noch immer eine große Bedeutung. „In unserer zunehmend digitalen Welt wird Bargeld weiterhin eine wichtige Rolle spielen“, ist Müller überzeugt.

Wespa: Steigerungen der bargeldlosen Transaktionszahl

Der Trend, dass Bargeld durch andere Zahlungsmittel abgelöst werde, setze sich fort, sagt  Ninia Siebke von der Wespa: „Wir können nachhaltige Steigerungen der Transaktionsanzahl und -höhe bei Zahlungen mit der Sparkassen-Karte und mit der Kreditkarte feststellen.“

Der Kunde entscheidet

Die Volksbank verzeichnete zuletzt Zuwachsraten von bis zu zehn Prozent pro Jahr bei der Transaktionsanzahl. Aber: „Nach wie vor aber gilt: Der Kunde entscheidet selbst, wie er bezahlt: digital oder bar“, betont Holger Mangels von der Volksbank.

Weitere Informationen rund um das bargeldlose Bezahlen lest Ihr am Sonntag, 24. November, im SONNTAGSjOURNAL der NORDSEE-ZEITUNG.