Bremerhaven: In Wulsdorf rückt der Abrissbagger an

Die Revitalisierung des Stadtteils Wulsdorf in Bremerhaven kommt voran. Zuvor wird jedoch ab kommender Woche abgerissen.

Planungen für das verödete Stadtteilzentrum

Damit scheint eine unendliche Geschichte endlich ein glückliches Ende zu finden. Denn die Planungen für das verödete Stadtteilzentrum in Bremerhavens Süden laufen seit Jahren. Immer wieder mussten neue Hürden genommen werden.

Neue Kreuzung statt Kreisel in Bremerhaven

Zuletzt war es ein im Kreuzungsbereich Weserstraße/Lindenallee geplanter Kreisel, der die Planungen wieder ins Stocken brachte. Für ihn gab es keine politische Mehrheit. Es musste wieder umgeplant werden.

Fläche für Neubau wird geräumt

In der kommenden Woche soll nun zunächst mit dem Abriss der Gebäude Weserstraße 74 bis 84 begonnen werden. Auch wenn die Flächen für den Bau eines Lebensmitteldiscounters, eines Drogeriemarktes und Mietwohnungen geräumt werden, Start für den Neubau könnte frühestens Ende des Jahres sein. Der Grund: der Bebauungsplan muss noch geändert und genehmigt werden.

Bremerhavens Oberbürgermeister Melf Grantz (SPD) und Stefan Rößler, Abteilungsleiter Verkehrsplanung im Stadtplanungsamt, haben am Mittwoch die Pläne für die Umgestaltung des Kreuzungsbereiches in der Wulsdorfer Ortsteilmitte vorgestellt.
Bremerhavens Oberbürgermeister Melf Grantz (SPD) und Stefan Rößler, Abteilungsleiter Verkehrsplanung im Stadtplanungsamt, haben am Mittwoch die Pläne für die Umgestaltung des Kreuzungsbereiches in der Wulsdorfer Ortsteilmitte vorgestellt. Foto: Rabbel