Bremerhaven: 40.000 kleine Entdecker erobern den Waldkindergarten

Tag für Tag entdecken und erleben Kinder Natur – im Waldkindergarten im Wasserwerkswald im Bremerhavener Stadtteil Leherheide. Als „einzigartig in Deutschland“ umschreibt der Ex-Stadtrat Wilfried Töpfer das Projekt, das er ins Leben gerufen hat und das vor 15 Jahren an den Start gegangen ist. Der Waldkindergarten steht Kindergärten und -krippen aus Bremerhaven und der Stadt Geestland offen – kostenlos.

Treffpunkt ist ein Holzhaus

Die Idee: „Kinder so früh wie möglich mit Natur vertraut machen, damit sie auch als Erwachsene sorgsam mit der Umwelt umgehen“, erläutert Töpfer. Träger des Waldkindergartens ist der gleichnamige Förderverein. Das Gelände des Waldkindergartens befindet sich im Wasserwerkswald in Leherheide. „Der Standort ist ideal“, sagt Töpfer: „Ein vielseitiger Mischwald und dazu gut mit dem Bus zu erreichen.“ Treffpunkt ist ein Holzhaus, in dem neben einem Gruppenraum samt Küche auch eine Toilette plus Wickeltisch untergebracht ist.

Mehr als 40.000 Kinder

„Wir finanzieren uns überwiegend aus Spenden“, sagt Töpfer und berichtet: „Über 40.000 Kinder haben den Waldkindergarten bereits besucht. Wenn das keine Erfolgsgeschichte ist.“

Wie kleine Entdecker den Wasserwerkswald erleben, lest Ihr am Sonntag, 7. April 2019, im SONNTAGSjOURNAL der NORDSEE-ZEITUNG.