Bremerhaven: Mann (65) verliert Kontrolle über Auto und gerät in Lebensgefahr

Ein 65 Jahre alter Autofahrer hat am Mittwoch hinter dem Steuer plötzlich schwerwiegende gesundheitliche Probleme bekommen. Dadurch verursachte er in Bremerhaven-Geestemünde einen Unfall. Der Fahrer schwebte vorübergehend in Lebensgefahr.

Kontrolle verloren

Gegen 13.30 Uhr war der 65-Jährige mit seinem Auto auf der Stresemannstraße in Richtung Süden unterwegs. Kurz vor der Einmündung Wiesenstraße verlor er nach Polizeiangaben plötzlich die Kontrolle.

Kollision mit Laternenmast

Der VW kreuzte nach links über alle Fahrstreifen und rollte auch über eine Grünfläche. Im Gegenverkehr rauschte der Wagen bis über den Gehweg auf der gegenüberliegenden Straßenseite hinaus. Hier kollidierte das Auto mit einem Laternenmast und kam zum Stehen.

Lebensbedrohlicher Zustand

Zeugen erkannten sofort, dass sich der 65 Jahre alte Fahrer in einem lebensbedrohlichen Zustand befand. Sie riefen die Rettungskräfte.

Fahrer kommt ins Krankenhaus

Nach Reanimationsmaßnahmen wurde der Mann in ein Krankenhaus gebracht. Dort stabilisierte sich sein Zustand wieder.

Blutprobe wird angeordnet

Die Polizei fand verschiedene Medikamente im Auto des 65-Jährigen. Es wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet. Nun ermittelt die Polizei wegen Gefährdung des Straßenverkehrs aufgrund von Medikamenteneinfluss.