Bremerhaven: Mann mit Hund zettelt Streit in Bus an

Ein Mann hat in der Nacht zum Sonnabend einen Streit in einem Linienbus von Bremerhaven Bus angezettelt. Anschließend versuchte der 42-Jährige, sich  mit Beleidigungen und Schlägen der Festnahme durch die Polizei zu widersetzen.

Keine Leine vorhanden

Der Mann wollte kurz nach Mitternacht an der Ecke Bürgermeister-Smidt-Straße/Lloydstraße mit seinem Hund in den Bus einsteigen. Da der Hund nicht angeleint war, wurde ihm die Mitnahme verweigert.

Mann beschimpft den Busfahrer

Jetzt fing der 42-Jährige an, den Busfahrer zu beschimpfen. Der rief daraufhin die Polizei.

42-Jähriger wird immer wütender

Auch gegenüber den Polizeibeamten war der Hundehalter uneinsichtig. Er geriet mehr und mehr in Wut, beschimpfte nun auch die Einsatzkräfte und wurde immer aggressiver.

Hundehalter landet in der Zelle

Als er mit zum Polizeirevier genommen werden sollte, leistete der Mann erheblichen Widerstand. Schließlich landete er doch in der Zelle bei der Polizei und musste sich eine Blutprobe abnehmen lassen. Er stand unter Alkoholeinfluss.