Bremerhaven: Mann spaziert nachts über die A27

Was hat sich der Mann bloß dabei gedacht? Ein 53-Jähriger ist in der Nacht zum Sonntag in Bremerhaven als Fußgänger auf der Autobahn gelandet. Zeugen alarmierten gegen 3.30 Uhr sofort die Polizei.

Polizei stoppt den Fußgänger

Der Fußgänger war im Bereich Moorbrückenbaustelle und Abfahrt Zentrum unterwegs. Hier konnte die Polizei den gefährlichen Marsch des 53-Jährigen stoppen. Die Beamten setzten den Mann in den Streifenwagen und brachten ihn runter von der A27.

Mann kommt von einer Feier

Der 53-Jährige lieferte der Polizei auch eine Begründung für seinen „Ausflug“: Er sei von einer Feier aus Spaden gekommen. Und der kürzeste Weg nach Hause sei nun einmal der über die Autobahn gewesen. Das Ganze hat aber nun ein Nachspiel. Nach Angaben der Polizei bekommt der Mann ein Ordnungswidrigkeiten-Verfahren aufgebrummt.