Bremerhaven: Mitarbeiter haben Parkplatzmangel am Klinikum Reinkenheide

Wer als Mitarbeiter sein Auto am Klinikum Reinkenheide in Bremerhaven abstellen möchte, hat im besten Fall eine Parkberechtigung. Doch die nützt zurzeit nicht immer was: Weil der Hubschrauberlandeplatz neu gebaut wird, fallen vorübergehend Parkplätze weg.

Mitarbeiter zahlen 120 Euro im Jahr

Assistenzarzt Claas Ehlers ärgert sich. Wenn er mit dem Auto zur Arbeit fährt, können schon mal zwanzig Minuten mit der Parkplatzsuche vergehen. „Wir Mitarbeiter bezahlen für einen Parkausweis 120 Euro im Jahr. Aber es werden gar nicht genügend Parkplätze zur Verfügung gestellt“, sagt er.

Rund 40 Plätze fallen weg

1800 Mitarbeiter hat das Klinikum. Die arbeiten in drei Schichten. Somit wird für etwa ein Drittel jeweils Parkraum benötigt. Nachdem nun der Landeplatz gebaut wird, fallen rund 40 Parkplätze weg.

Parkausweise werden zum Teil verlost

„Bei uns gibt es zwei Arten von Parkausweisen für Mitarbeiter. Die einen berechtigen zum Parken auf dem Hauptparkplatz. Der ist aber hauptsächlich für Besucher vorgesehen. Deshalb wurde die Anzahl begrenzt, die Karten wurden unter den Bewerbern verlost“, sagt Pressesprecher Sebastian Dost.

Landeplatz soll Ende 2018 fertig sein

„Alle anderen können die Parkplätze in der Umgebung nutzen. Geplant ist, dass der alte Hubschrauberlandeplatz als Parkplatz umgebaut wird, so dass viele Mitarbeiterparkplätze entstehen“, so Dost weiter. Der Landeplatz soll voraussichtlich Ende des Jahres fertiggestellt sein. „Es wird sogar überlegt, ob man nicht ein Parkhaus errichtet.“ (ssw)