Bremerhaven: Neues NLG-Bürogebäude für 3 Millionen Euro

Die Niedersächsischen Landgesellschaft (NLG) baut in Bremerhaven neu. Für rund drei Millionen Euro entsteht ein Bürokomplex in Geestemünde.

Tiefgründung ist notwendig

Bevor mit dem Bau des neuen Gebäudes überhaupt begonnen werden kann, „müssen wir eine Tiefgründung machen“, sagt NLG-Geschäftsstellenleiter Kai Letzner. Seit Montag ist darum das Spezialtiefbauunternehmen König dabei, insgesamt 50 Pfähle zu setzen.

Die Niedersächsische Landgesellschaft baut in Bremerhaven an der Ecke Elbe- und Mozartstraße ein neues Bürogebäude. Der Haupteingang befindet sich an der Elbestraße.
Die Niedersächsische Landgesellschaft baut in Bremerhaven an der Ecke Elbe- und Mozartstraße ein neues Bürogebäude. Der Haupteingang befindet sich an der Elbestraße.

Bürogebäude in Bremerhaven soll im November fertig sein

Errichtet wird das Gebäude (zwei Vollgeschosse, ein Staffelgeschoss) aus Kalksandstein, der anschließend verblendet wird. Neben Platz für insgesamt 30 Mitarbeiter wird es verschiedene Besprechungs- und Technikräume geben. Fertig sein soll der Neubau im November, der Umzug soll im Dezember erfolgen.