Bremerhaven: Orchester-Flashmob bei Ikea wird zahlreich geklickt

Ein ganzes Orchester in der Sofa-Abteilung bei Ikea: Mit einem überraschenden „Wohnzimmer-Konzert“ überraschte das Philharmonische Orchester Bremerhaven am Samstag die Kunden des Einrichtungshauses in der Seestadt.

Live-Übertragung auf Facebook

Marc Niemann schwang in gelber Marktleiterkluft den Taktstock für eine Kurzfassung von Bedrich Smetanas sinfonischer Dichtung „Die Moldau“. Dreimal fand der Flashmob am Vormittag statt, etliche Kunden kehrten extra noch mal zurück. Die Live-Übertragung auf Facebook fand noch größeren Anklang.

Welche Reaktionen das Video bei Facebook bekam und was der Dirigent dazu sagt, lest ihr am Dienstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Sebastian Loskant

Sebastian Loskant

zeige alle Beiträge

Sebastian Loskant, Jahrgang 1964, ist in Hannover geboren. Er hat Germanistik, Musikwissenschaft und Katholische Theologie in Münster (Westfalen) studiert. 1989 wurde er Volontär bei der Münsterschen Zeitung, 1991 Mitglied der Kulturredaktion, die er seit 1997 leitete. Seit 2001 ist er Kulturchef der Nordsee-Zeitung. Aktuell betreut er die Seiten "Lokale Kultur", "Hier und Heute", "Neu im Kino" und "Lesen und Hören". Seine Schwerpunkte sind Theater, Klassik, Literatur, Kino, bildende Kunst und Geschichte. Im Jahr 2000 erhielt Sebastian Loskant den ersten Preis beim Journalistenpreis Münsterland.