Bremerhaven: Polizei ermittelt mutmaßlichen Brandstifter – U-Haft

Die Polizei Bremerhaven meldet einen Erfolg in der Ermittlungsarbeit beim Thema Brandserie. Sie ist einem 18-Jährigen auf die Spur gekommen, der mehrere Feuer gelegt haben soll. Der junge Mann sitzt jetzt nach Angaben der Polizei in Untersuchungshaft.

Weitere Brandlegungen eingeräumt

Der 18-Jährige konnte nach Auswertung der Spurenlage als Tatverdächtiger für eine Sachbeschädigung und den Brand einer Mülltonne in der Gaußstraße in Lehe ermittelt werden. Im Rahmen von Vernehmungen hat der Mann gegenüber der Polizei dann auch weitere Brandlegungen eingeräumt.

Brände an Silvester

So soll er in der Silvesternacht 2018 für folgende Feuer verantwortlich sein:

  • Brand eines Altkleidercontainers der BEG in der Nordstraße.
  • Jeweils ein Brand von zwei Mülleimern auf einem Privatgrundstück in der Gaußstraße.
  • Brand einer Altpapiertonne eines Mehrfamilienhauses in der Straße „Auf den Wohden.
  • Brand einer Altpapiertonne eines Mehrfamilienhauses in der Abbestraße.

Weitere Fälle aus 2018

Außerdem soll der 18-Jährige nach Angaben der Polizei in 2018 an einem Motorroller-Brand in der Zorndorfer Straße sowie einem Gartenlaubenbrand in der Clausewitzstraße beteiligt gewesen sein.