Bremerhaven: Polizei soll bei Schwertransporten entlastet werden

3800 Schwertransporte hat die Bremerhavener Polizei im vergangenen Jahr begleitet – eine Mammutaufgabe. Künftig soll die Polizei bei dieser Aufgabe entlastet werden. 

Verwaltungshelfer sollen unterstützen

In einigen Wochen sollen bereits Verwaltungshelfer privater Firmen die Begleitung von Schwertransporten übernehmen, bei denen der Einsatz der Polizei nicht zwingend erforderlich ist. Zunächst war ein Pilotprojekt geplant. Zwischenzeitlich habe allerdings der Bund die rechtlichen Voraussetzungen geschaffen, dass private Firmen Transporte unter bestimmten Voraussetzungen begleiten dürften, sagt Thomas Herbrig, stellvertretender Leiter des Bürger- und Ordnungsamtes.

Polizei gewinnt Zeit für andere Aufgaben

„Wir begrüßen grundsätzlich die Entlastung der Polizei bei der Begleitung von Schwertransporten“, sagt Polizeisprecher Frank Schmidt. „Dadurch gewinnen wir Kapazitäten für andere Aufgaben.“ Polizei und Ordnungsamt besprechen gerade die Details. Unter bestimmten Umständen könnte die Entlastung für die Polizei 30 bis 50 Prozent bedeuten, sagt Schmidt.