Bremerhaven: Polizist rettet Rentner aus seiner Wohnung

Ein 76 Jahre alter Mann ist am Dienstag gerade noch rechtzeitig von der Polizei aus seiner Wohnung in Bremerhaven gerettet worden. Der Mann war am Herd zusammengebrochen und das Essen brannte an.

Rauchmeldung

Aufmerksam wurden die Polizeibeamten, die gegen 10.30 Uhr in der Hansastraße zu tun hatten, durch das plötzliche Piepen eines Rauchmelders. Vom Innenhof aus sahen sie, dass in einer Erdgeschosswohnung ein Mann neben dem Herd in der Küche im Rauch saß.

Essen auf dem Herd

Zum Glück stand die Terrassentür der Wohnung offen. Deshalb stieg ein Beamter über den Zaun, um in die Wohnung zu kommen. Er brachte ihn in den Garten und nahm das angebrannte Essen vom Herd.

Rentner im Krankenhaus

Der 76-Jährige war aus gesundheitlichen Gründen besinnungslos geworden und atmete darüber hinaus noch den Rauch des angebrannten Essens ein. Er wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Lili Maffiotte

Lili Maffiotte

zeige alle Beiträge

Lili Maffiotte, Spanierin mit kompliziertem Namen, aber ohne Spanischkenntnisse, geboren und aufgewachsen in Norddeutschland. Seit 23 Jahren bei der NORDSEE-ZEITUNG - als gelernte Fotografin von der Bildredaktion über ein Volontariat in die Lokalredaktion mit Zwischenstationen in der Sportredaktion. Seit Oktober 2015 in der Online-Redaktion für die Social-Media-Kanäle zuständig.