Bremerhaven: Sattelzug stößt mit Ladung gegen Eisenbahnbrücke

Ein Sattelzug mit einem aufgeladenen Bagger ist am Mittwochvormittag gegen eine Eisenbahnbrücke in Bremerhaven gestoßen. Der Bahnverkehr musste für kurze Zeit eingestellt werden.

Zeuge beobachtet Zusammenstoß

Ein Autofahrer hatte nach Polizeiangaben beobachtet, wie der Bagger auf dem Sattelzug mit der Eisenbahnbrücke an der Kreuzung Cherbourger Straße/Langener Landstraße zusammenstieß. Der Fahrer des Sattelzuges hielt zunächst an, fuhr dann aber einfach davon. Der Zeuge informierte die Bahn über den Unfall und später die Polizei.

Bahnverkehr wird eingestellt

Um den Schaden zu untersuchen, musste der Bahnverkehr über die Brücke für eine halbe Stunde eingestellt werden. Es wurden jedoch nach Polizeiangaben keine gravierenden Schäden festgestellt.

Polizei Bremerhaven ermittelt Fahrer

Die Polizei hatte unterdessen ihre Ermittlungen zum Unfallfahrzeug aufgenommen. Es stellte sich heraus, dass der 61-jährige Sattelzugfahrer den Bagger an der Tunnelbaustelle abgeliefert hatte. Er gab an, zunächst keinen Schaden festgestellt zu haben. Die Ermittlungen dauern an.

Philipp Overschmidt

Philipp Overschmidt

zeige alle Beiträge

Philipp Overschmidt, Jahrgang 1988, ist in Georgsmarienhütte (Landkreis Osnabrück) geboren und aufgewachsen. Er studierte Politikwissenschaften und Soziologie in Osnabrück. Nach seinem Volontariat bei der NORDSEE-ZEITUNG ist er seit 2017 Online-Redakteur für nord24.