Bremerhaven schafft 300 zusätzliche Kitaplätze

Bremerhaven will 300 zusätzliche Kitaplätze innerhalb der nächsten sechs Monate schaffen. Sie sollen in den Räumen der Hortgruppen entstehen, die an sieben Grundschulen in der Seestadt verlegt werden sollen. 

300 zusätzliche Kita-Plätze in Bremerhaven

Die Hortkinder könnten so nach Schulschluss in den Grundschulen bleiben und in die bisherigen Räume der Hortgruppen können für die Kindertagesbetreuung genutzt werden. Sozialdezernentin Claudia Schilling (SPD) will so gemeinsam mit Robert Reichstein, pädagogischer Leiter beim Jugendamt, etwas dem Kitamangel entgegen setzen.

760 neue Plätze bis 2019

Über 500 Kita- und Krippenplätze fehlen in Bremerhaven zum Start des Kindergartenjahres. Zusätzlich zu den 300 bald kommenden Plätzen baut die Stadt aktuell vier neue Kitas, einige der so entstehenden 460 Plätze sollen bereits Anfang kommenden Jahres zur Verfügung stehen. Zum Kitajahr 2019 sollen also insgesamt 760 zusätzliche Plätze vorhanden sein.

Avatar

Laura Bohlmann-Drammeh

zeige alle Beiträge

Nach dem Studium der Journalistik und der "Modern Indian Studies" in Bremen, Göttingen und Indien, hat Laura Bohlmann-Drammeh in Bremen volontiert. Jetzt unterstützt sie die Nordsee-Zeitung in der Stadtredaktion und freut sich, wieder in der alten Heimat zu sein. Aufgewachsen ist sie nämlich in Cuxhaven.