Bremerhaven: Schüler gibt Geldbörse ab

Ein 14 Jahre alter Schüler hat am Donnerstagmorgen auf dem Weg zur Schule eine Geldbörse gefunden und sie bei der Polizei abgegeben.

Fundsache abgegeben

Der junge Mann war auf dem Weg zur Schule, als er das Portmonee auf einem Parkplatz in der Kurt-Schumacher-Straße erblickte. Er hob es auf und nahm es zunächst mit zur Schule. Dann informierte er seinen Vater und beide gingen gemeinsam zur Polizei, um die Fundsache abzugeben.

Kein Finderlohn

Darin befanden sich neben Bargeld auch noch persönliche Papiere und eine Bankkarte. So konnte die verlorene Geldbörse seinem Eigentümer wieder zugeführt werden. Über diese lobenswerte Ehrlichkeit hinaus, beanspruchten der Schüler und sein Vater nicht einmal Finderlohn.