Bremerhaven Seahawks verlieren ihren Offensiv-Koordinator

Bei den Bremerhaven Seahawks läuft es sportlich rund. Die OSC-Footballer haben noch Chancen, Regionalliga-Meister zu werden. Doch hinter den Kulissen knirscht es. Mit Marco Monsees hat sich der Offensiv-Koordinator verabschiedet.

Wechsel zum größten Rivalen

Pikanterweise geht Monsees jetzt als Coach der Offense-Line zu den Oldenburg Knights. Die Oldenburger sind Tabellenführer in der Regionalliga. Und damit der größte Kontrahent der Bremerhavener. Die sind als Tabellenzweiter Oldenburgs Verfolger.

Monsees bleibt dem Nachwuchs der Seahawks erhalten

Monsees betont, dass er grünes Licht für den Wechsel nach Oldenburg habe. Der Seahawks-Vorstand habe dem zugestimmt. Darüber hinaus gehe es nur um die laufende Saison. Auch sein Engagement für die Seahawks-Jugend werde er beibehalten.

Mehr über die Hintergründe, warum Marco Monsees in Oldenburg an der Seitenlinie stehen wird, lest ihr am heutigen Donnerstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Dietmar Rose

Dietmar Rose

zeige alle Beiträge

Dietmar Rose ist Sportredakteur bei der Nordsee-Zeitung mit den Schwerpunkten Fußball, Basketball und Tennis. Der gebürtige Münsteraner kam 1997 nach seinem Studium nach Bremerhaven.