Bremerhaven: Seemann kann Haftstrafe abwenden

Ein 55-jähriger Seemann wurde am Sonntag bei der Ankunft seines Schiffes in Bremerhaven von Bundespolizisten in Empfang genommen. Gegen den Mann lag ein Haftbefehl vor, heißt es in einer Pressemitteilung der Bundespolizei.

300 Euro gezahlt

Nach einem Urteil des Amtsgerichts Bremerhaven hatte der Seemann eine Freiheitsstrafe von 30 Tagen wegen Betrugs zu verbüßen oder ersatzweise eine offene Geldstrafe von 300 Euro zu begleichen. Der 55-Jährige konnte zahlen. Andernfalls hätte das dänische Containerschiff ohne ihn ablegen müssen.