Bremerhaven: So lernt die Feuerwehr Brandbekämpfung im Hafentunnel

Der Hafentunnel soll Ende 2020 fertig sein – die Feuerwehr Bremerhaven trainiert schon jetzt, wie ein Brand darin gelöscht werden könnte. An einer Akademie in der Schweiz finden die Schulungen statt. 

Spezielle Anforderungen

Die Anforderungen, in einem unterirdischen Bauwerk Feuer zu löschen, sind speziell. Solche Einsätze erfordern sehr viel Personal. Auch die Ausrüstung der Löschzüge muss überarbeitet werden.

Zusätzliche Kosten

Feuerwehr-Dezernent Jörn Hoffmann rechnet durch den Tunnel jedes Jahr mit 135.000 Euro zusätzlichen Kosten. Alle 250 Beschäftigten der Feuerwehr werden geschult, später auch die Freiwilligen Feuerwehren. Der Hafentunnel wird rund 1,8 Kilometer lang.

Wie die Feuerwehr trainiert und was Experten Autofahrern für einen Notfall im Tunnel raten, das lest ihr am Donnerstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Thorsten Brockmann

Thorsten Brockmann

zeige alle Beiträge

Thorsten Brockmann ist in Bremerhaven seit seiner Geburt zuhause. In der Bremerhaven-Redaktion der NORDSEE-ZEITUNG arbeitet er seit 1989, zu seinen Themenschwerpunkten gehören die Kreuzfahrtbranche, Wirtschaftsthemen und die Polizeiberichterstattung.