Bremerhaven: SPD will Unterschriften für die „Seute Deern“ sammeln

Die SPD wird in den kommenden Wochen Unterschriften für den Erhalt der „Seuten Deern“ sammeln. „Die ‚Seute Deern‘ gehört zu Bremerhaven wie der Ku’damm zu Berlin“, teilt die Partei in einer Pressemitteilung  mit.

„Wahrzeichen erhalten“

„Unser Wahrzeichen muss erhalten werden als touristischer Ankerpunkt, aber auch für uns, die in Bremerhaven ihre Heimat haben“, teilen der SPD-Unterbezirk und sechs SPD-Ortsvereine in der gemeinsamen Pressemitteilung mit.

Finanzsenatorin stellt Erhalt infrage

Regierungschef Carsten Sieling und Hafensenator Martin Günthner hätten sich beim Senat für eine finanzielle Unterstützung durch das Land starkgemacht, der Magistrat ebenfalls. Nur die Grünen mit ihrer Finanzsenatorin Karoline Linnert stellten den Erhalt infrage.

Signal nach Bremen

„Wir werden daher in den nächsten Wochen mit Unterschriftenlisten in der Stadt stehen, um für den Erhalt zu werben. Wir wollen ein deutliches Signal nach Bremen schicken, um Frau Linnert und den zukünftigen Bremer Senat zu überzeugen. Bitte geben Sie uns Ihre Unterstützung“, schreibt die SPD.

Was die CDU zur „Seuten Deern“ und zur Kritik von Karoline Linnert sagt, lest ihr am Dienstag in der NORDSEE-ZEITUNG.