Bremerhaven: Spencer-Hill-Fan auf der Suche nach Filmkutsche

Bei einer „Wetten, dass…“-Sendung 1995 gewann Bremerhaven die Stadtwette. Lohn: die Kutsche aus einer Western-Komödie mit Bud Spencer und Terence Hill. Jetzt soll das Gefährt ins Terence Hill Museum.

14 Tage nach Fuhrwerk gesucht

Sascha Meyer, er ist Mitglied im Spencer-Hill-Fanclub, hatte sich in Bremerhaven auf die Suche nach dem Gefährt aus dem Film „Die Troublemaker“ gemacht. Gut 14 Tage dauerte es, bis er den entscheidenden Tipp mit dem Schullandheim in Bad Bederkesa bekam. „Ich möchte die Kutsche ja nicht für mich, sondern für das Terence Hill Museum in Lommatzsch in Sachsen gewinnen“, betont der gebürtige Bremerhavener.

Sascha Meyer ist seit seiner Jugend ein Fan von Bud Spencer und Terence Hill. Seitdem hat er nicht nur Autogramme, sondern mehr als 150 Filme, Kinoplakate, Bücher, Becher und vieles mehr zusammengetragen.
Sascha Meyer ist seit seiner Jugend ein Fan von Bud Spencer und Terence Hill. Seitdem hat er nicht nur Autogramme, sondern mehr als 150 Filme, Kinoplakate, Bücher, Becher und vieles mehr zusammengetragen. Foto: Rabbel

Film-Kutsche heute Spielgerät

Geknüpft hat er bereits Kontakt zur Bremerhavener Beschäftigungsgesellschaft Unterweser (BBU), die Einrichtung in Beers betreibt. Die Kutsche steht dort seit Jahren vor dem Gebäude. Genutzt wird das von der BBU gepflegte und etwas umgebaute Gefährt als Spielgerät. Ende Oktober treffen sich nun BBU und Spencer-Hill-Fanclub-Mitglieder, um sich die Kutsche vor Ort anzusehen.