Bremerhaven: Streit zwischen Familien eskaliert

Ein seit längerem anhaltender Streit zwischen zwei Familien ist am Montag gegen 12.15 Uhr in einem Supermarkt an der Pferdebarde in Bremerhaven eskaliert. Dabei gab es einen Verletzten.

Familienmitglieder schlagen 37-Jährigen zusammen

Nachdem Mitglieder der beiden Familien sich zunächst im Verkaufsraum des Marktes stritten, verlagerte sich das Geschehen in den Kassenvorraum vor ein dortiges Feinkostgeschäft. Hier gingen mehrere Männer gemeinsam auf einen 37-jährigen Mann los und schlugen auf ihn ein.

Messer als Tatwaffe

Der Mann setzte sich zur Wehr und ein Haushaltsmesser kam zum Einsatz. Der 38-jährige Haupttäter erlitt dabei Stich- und Schnittverletzungen. Die Personengruppe verließ daraufhin die Verkaufsräume und begab sich in ein nahegelegenes Krankenhaus, wo die Verletzungen als nicht lebensbedrohlich diagnostiziert wurden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum Tathergang aufgenommen.