Bremerhaven: Uni-Professor übernimmt das kleine Haventheater

Theaterluft hat er von Kindesbeinen an geschnuppert: Mittlerweile hat Daniel Meyer-Dinkgräfe lange als Professor für Theaterwissenschaften an der Universität Lincoln in Großbritannien gearbeitet. Jetzt stellt er sich in Bremerhaven einer neuen Herausforderung: Er übernimmt das Piccolo Teatro am 1. August vom Gründer Roberto Widmer, der in den Ruhestand geht.

Professor an Universität in Lincoln

Zusammengefunden haben die beiden über eine Agentur, die Jobs im Bereich Theater vermittelt. Hier habe er nach einer neuen Aufgabe gesucht, erzählt der in München geborene Meyer-Dinkgräfe. Nachdem er bis 2017 als Professor an der Universität in Lincoln gearbeitet und mehrere Bücher veröffentlich hat, sei im akademischen Bereich alles gesagt. Auch das darauffolgende Einsprechen von Hörbüchern habe für ihn keine erfüllende Zukunftsperspektive geboten.

Theaterleiter möchte selbst Regie führen

Das Zimmertheater Piccolo Teatro in der Alten Bürger sei nun eine Aufgabe, bei der er sich einbringen könne. „Ich möchte selbst Regie führen und auch hin und wieder auf der Bühne stehen“, plant der 60-Jährige.

Wie das Konzept des neuen Leiters für das Piccolo Teatro aussieht, lest Ihr am Sonntag, 24. März, im SONNTAGSjOURNAL der NORDSEE-ZEITUNG.