Bremerhaven: US-Armee verlädt Panzer im Kaiserhafen

Im Kaiserhafen sammelt die US-Armee erneut rund 1500 Panzer und Lastwagen für den Abtransport Richtung Heimat. Im Rahmen der Operation „Atlantic Resolve“ kehrt eine Brigade der 1. US-Infanteriedivision nach neunmonatigem Einsatz in Osteuropa in die USA zurück.

Rücktransport über Bremerhaven

„Die ,Atlantic Resolve‘-Einheiten werden gerade ausgetauscht“, erklärt ein Sprecher der US-Armee in Europa. Während das Material der neuen Truppen über Vlissingen (Niederlande) und Zeebrugge (Belgien) entladen wird, dient Bremerhaven als Verladehafen für den Rücktransport.

Neun Monate in Osteuropa

Neun Monate lang war das 1. Armored Brigade Combat Team (Panzerbrigade) der 1. Infanteriedivision zu Manövern in verschiedenen osteuropäischen NATO-Ländern stationiert – jetzt kehren die Soldaten mit 80 Kampfpanzern und 1500 Radfahrzeugen und anderen Ausrüstungsstücken nach Fort Riley in Kansas zurück. Drei Schiffe sollen das Material aus Bremerhaven abtransportieren.

Noch größere Übung geplant

Im kommenden Jahr will die US-Armee sogar eine ganze Division nach Europa verlegen. Auch Bremerhaven soll dabei als Entladehafen genutzt werden.