Bremerhaven: US-Army verlädt wieder Panzer im Hafen

Die US-Army verlädt im Hafen von Bremerhaven wieder Panzer, Lastwagen und Anhänger. Seit Jahresbeginn trifft immer wieder Ausrüstung im Überseehafen ein. Insgesamt 2800 Ladungsteile werden zurück nach Texas verschifft.

Teil des Manövers „Atlantic Resolve“

Am Samstag und Sonntag rollen die letzten Einheiten an Bord der „Freedom“. Die Panzerbrigade war im vergangenen Jahr Teil des NATO-Manövers „Atlantic Resolve“ in Osteuropa. Im Hafen informierten sich am Freitag der amerikanische Generalkonsul aus Hamburg und sein polnischer Kollege über die Verladung.

So viel wird verschifft

Für die amerikanischen Streitkräfte ist Bremerhaven immer noch sehr wichtig: Jedes Jahr werden von hier 10.000 Autos von US-Soldaten verschifft und 10.000 Kisten mit Haushaltsgütern, von Soldaten, die zurück in die USA gehen oder von dort nach Europa versetzt wurden.

Was die US-Army künftig noch in Bremerhaven vorhat, lest ihr am Samstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Thorsten Brockmann

Thorsten Brockmann

zeige alle Beiträge

Thorsten Brockmann ist in Bremerhaven seit seiner Geburt zuhause. In der Bremerhaven-Redaktion der NORDSEE-ZEITUNG arbeitet er seit 1989, zu seinen Themenschwerpunkten gehören die Kreuzfahrtbranche, Wirtschaftsthemen und die Polizeiberichterstattung.