Bremerhaven: Vier Autofahrer unter Drogeneinfluss

Gleich mehrere Autofahrer, die unter Drogeneinfluss ihre Wagen im öffentlichen Straßenverkehr führten,  sind der Polizei bei Verkehrskontrollen in der Nacht zum Dienstag ins Netz gegangen.

Blutproben entnommen

Am Montag fuhr ein 32-Jähriger mit seiner Freundin durch den Ortsteil Bürgerpark. Gegen 21 Uhr wurde der Mann wegen eines  defekten Lichtsvon der Polizei angehalten und überprüft. Der unter Drogeneinfluss stehende Fahrer fiel den Beamten gleich durch seine Nervosität und starkes Schwitzen auf. Es erfolgte ein freiwilliger Drogenschnelltest, der positiv auf THC reagierte. Der Beschuldigte wurde festgenommen. Die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt.

Verschiedene Amphetamine konsumiert

Gegen 22 Uhr fiel einer Polizeistreife in Geestemünde ein Autofahrer in der Schillerstraße durch seine besonders langsame Fahrweise auf. In der Nelkenstraße wurde der Wagen gestoppt. Der 39-Jährige fiel den Polizisten durch seine stark geröteten Bindehäute auf. Seine Augen glänzten nach Angaben der Polizei wässerig. Der Mann gab zu, verschiedene Amphetamine, Metaamphetamine und Cannabisprodukte konsumiert zu haben.

Drogenspezifische Ausfallerscheinungen

Gegen 22.40 Uhr wurde ein 19-Jähriger von der Polizei angehalten und überprüft. Nachdem die Beamten Ausfallerscheinungen bei einem Körperfunktionstest festgestellt hatten, machte der Proband einen freiwilligen Urintest. Dieser ergab, so die Polizei, ein positives Ergebnis auf THC. Die Autoschlüssel wurden sichergestellt.

Mit Kokain hinterm Steuer

Kurz nach Mitternacht fiel einer Polizeistreife schließlich ein Autofahrer in der Van-Heukelum-Straße durch seine auffällig langsame Fahrgeschwindigkeit auf. Auch hier erfolgten eine Kontrolle und ein Drogenschnelltest. Ergebnis: Der Fahrer hatte Kokain konsumiert. Der 41-Jährige wurde festgenommen.