Bremerhaven: Vier Männer schlagen Supermarkt-Mitarbeiter zusammen

Der Mitarbeiter eines Supermarktes in Bremerhaven ist am Mittwoch von vier Männern zusammengeschlagen worden. Die Täter gaben vor, dass sie Geld sammeln wollten.

Geldsammeln mit Klemmbrett

Drei der vier Männer betraten den Supermarkt in der Georg-Seebeck-Straße. Sie gingen auf Kunden zu und gaben vor, dass sie nicht sprechen könnten. Sie hielten den Kunden ein Klemmbrett mit einer Liste vor: Sie wollten Geld sammeln.

Verfolgung auf dem Parkplatz

Er sprach einen der Männer an, der auch antwortete. Beide gingen in Richtung Ausgang, als der „Spendensammler“ auf einmal flüchten wollte. Der Markt-Mitarbeiter blieb ihm auf den Fersen. Doch auf dem Parkplatz stieß der Mitarbeiter auf den vierten Mann, der sich ihm in den Weg stellte.

Schläge und Fußtritte

Es kam zu einem Gerangel. Daran beteiligten sich dann auch noch die zwei weiteren Tatverdächtigen. Mit Schlägen und Fußtritten versuchten sie ihren Verfolger loszuwerden – was ihnen schließlich auch gelang. Sie setzten sich in einen dunkelblauen VW Passat und fuhren in Richtung Georgstraße davon.

Fast-Unfall auf der Georgstraße

Der Geschädigte konnte noch beobachten, wie der Passat vor der Kreuzung zur Georgstraße links an einer wartenden Fahrzeugschlange vorbeifuhr, bei Rotlicht nach rechts in die Georgstraße abbog und verschwand. Bei dieser Aktion kam es fast zu einem Unfall. Ein Lkw, der auf der Georgstraße in Richtung Stadtmitte fuhr, musste stark bremsen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Die Polizei (0471-953 3321) bittet jetzt um Zeugenhinweise zu dem Fall und dass sich der betroffene Lkw-Fahrer meldet.

Lili Maffiotte

Lili Maffiotte

zeige alle Beiträge

Lili Maffiotte, Spanierin mit kompliziertem Namen, aber ohne Spanischkenntnisse, geboren und aufgewachsen in Norddeutschland. Seit 23 Jahren bei der NORDSEE-ZEITUNG - als gelernte Fotografin von der Bildredaktion über ein Volontariat in die Lokalredaktion mit Zwischenstationen in der Sportredaktion. Seit Oktober 2015 in der Online-Redaktion für die Social-Media-Kanäle zuständig.