Bremerhaven: Walter-Kolb-Halle teilweise gesperrt

Ein Drittel der Walter-Kolb-Halle in Bremerhaven ist auf unbestimmte Zeit gesperrt. Die Konstruktion unter dem Boden ist morsch.

Probebohrungen in der Halle

Wasser hat die Holzstreben zerstört. Woher das Wasser kommt, weiß noch keiner. Deshalb wurde ein Teil der Konstruktion bereits entfernt. Mit Probebohrungen will man der Sache auf den Grund gehen. „Wir schätzen die Kosten auf über 10.000 Euro“, sagt Holger Schneeberg von Seestadt Immobilien.

Nach den Herbstferien ein Problem

Derzeit sind die Probleme für die Sportler nicht so groß. Schwierig wird es nach den Herbstferien. „Dann gehen die Punktspiele los und alle trainieren wieder drinnen“, sagt Jens Ennen vom Sportamt.

Weihnachtsmärchen abgesagt

Andere Hallen zu nutzen sei schwierig, da sie keine Tribünen hätten. Nur die Boxer können aufatmen: Der Platz reicht für den Ring. Die Rollkunstläufer des LTS haben ihr alljährliches Weihnachtsmärchen schon abgesagt. Es sollte im November aufgeführt werden. (ssw)