Bremerhaven: Zwei betrunkene Autofahrer geschnappt

Die Polizei hat in der Nacht zu Sonntag in Bremerhaven zwei betrunkene Autofahrer geschnappt. Laut Polizei hatte einer der beiden nicht mal mehr einen Führerschein.

Unbeleuchtetes Auto

Kurz nach Mitternacht fuhr ein 50-Jähriger mit seinem Wagen durch den Fischereihafen. In der Straße Am Lunedeich fiel er einer Polizeistreife auf, da das Auto hinten keine Beleuchtung hatte. Die Beamten stoppten das Fahrzeug.

Mann lallt kaum verständlich

Bei der Kontrolle konnte der 50-Jährige die Fragen der Polizisten kaum beantworten. Er lallte kaum verständlich, so die Polizei. Sein Gang war schwankend. Ein freiwillig durchgeführter Alkoholtest ergab, dass der Mann absolut fahruntüchtig war. Der 50-Jährige wurde zur Wache gebracht. Dort wurde ihm Blut entnommen und der Führerschein sichergestellt.

Ohne Führerschein unterwegs

Gegen 1 Uhr fiel einer Polizeistreife außerdem ein 34-jähriger Autofahrer auf, als er entgegengesetzt der Einbahnstraße durch die Eupener Straße fuhr. Der Fahrer lenkte ruckartig, als er in die Stormstraße abbog. Bei der Kontrolle lachte der Mann mit glasigen Augen fortlaufend und erklärte den Beamten, dass er keinen Führerschein mehr hat.

Schlüssel sichergestellt

In einer Kneipe hätte er mehrere Bier getrunken. Ein Test ergab einen hohen Atemalkoholwert und der Mann wurde festgenommen. An der Wache wurde dem 34-Jährigen eine Blutprobe entnommen. Die Schlüssel zu seinem benutzten Firmenwagen wurden sichergestellt. Beide Fahrer erwarten nun Strafanzeigen.