Bremerhavener Innenstadt: Jugendliche schießen mit Softair-Pistolen

Vier Jugendliche im Alter von 14 bis 17 Jahren haben am Dienstagvormittag gegen 11 Uhr offenbar in der Innenstadt von Bremerhaven Schüsse abgegeben. Die Polizei stoppte die Teenager. Dabei stellte sich heraus, dass die Jugendliche sogenannte Softair-Luft-Pistolen bei sich trugen.

Eltern informiert

Die Polizisten nahmen die Personalien auf und informierten die Eltern der Heranwachsenden. Die Jugendlichen gaben an, mit den Schüssen das Zuckerfest, das Fest des Fastenbrechens, gefeiert zu haben. Die Gruppe war unter anderem in der Columbusstraße, im Columbus Center und in der Bürgermeister-Smidt-Straße/Innenstadt unterwegs.

Jens Gehrke

Jens Gehrke

zeige alle Beiträge

Jens Gehrke ist in Bremerhaven geboren, arbeitet als Redakteur bei der NORDSEE-ZEITUNG und gehört seit 2016 dem nord24.de-Team an. Er hat Kulturwissenschaften und BWL in Lüneburg und Madrid studiert, danach volontierte er bei der NORDSEE-ZEITUNG. Die Schwerpunkte der Berichterstattung liegen in den Gemeinden Hagen im Bremischen und Beverstedt.