Bremerhavener Politiker beschließen Haushalt – 55 Millionen Euro fehlen

Die Stadtverordneten haben am Donnerstag den Doppelhaushalt beschlossen. Das Problem: Für die Jahre 2018 und 2019 fehlen noch 55 Millionen Euro. Kein Pappenstiel. Der Doppelhaushalt muss nun noch von der Landesregierung genehmigt werden.

Zuversichtliche Politiker

Um den Haushalt auszugleichen, müssen dem Land Sonderzuweisungen abgerungen werden. Die Politiker sind zuversichtlich, dass das gelingt.

Schulen sollen profitieren

Besonders gestärkt werden sollen die Schulen, in die in den kommenden zwei Jahren sieben Millionen Euro fließen sollen. Auch für das Stadttheater, das Historische Museum sowie die Traditionsschifffahrt werden zusätzliche Gelder bewilligt.

Einnahmen durch weitere Blitzer

Wann der Doppelhaushalt rechtskräftig werden kann, muss sich in den Verhandlungen mit der Landesregierung rausstellen. Ob er so durchgeht, hängt auch davon ab, ob die erwarteten Einnahmen aus Gebührenerhöhungen oder durch weitere Blitzer sich auch erfüllen. In diesem Jahr sind bereits 450 000 Euro durch Geschwindigkeitsmessungen in die Stadtkasse geflossen.

Lili Maffiotte

Lili Maffiotte

zeige alle Beiträge

Lili Maffiotte, Spanierin mit kompliziertem Namen, aber ohne Spanischkenntnisse, geboren und aufgewachsen in Norddeutschland. Seit 23 Jahren bei der NORDSEE-ZEITUNG - als gelernte Fotografin von der Bildredaktion über ein Volontariat in die Lokalredaktion mit Zwischenstationen in der Sportredaktion. Seit Oktober 2015 in der Online-Redaktion für die Social-Media-Kanäle zuständig.