Dieser Bremerhavener rettet Geflüchtete im Mittelmeer

Das deutsche Rettungsschiff „Alan Kurdi“ hat Schagzeilen gemacht. Die Crew rettete 90 Menschen vor dem Ertrinken und wurde von libyschen Milizen bedroht. Mit an Bord war ein Bremerhavener.

Engagiert für „Sea Eye“

Detlev Suhr ist seit Jahren für die Rettungsorganisation „Sea Eye“ im Einsatz, um in Seenot geratene Flüchtlinge im Mittelmeer aufzunehmen.

Was Detlev Suhr erlebt hat, lest ihr am Montag in der NORDSEE-ZEITUNG und auf norderlesen.de

Maike Wessolowski

Maike Wessolowski

zeige alle Beiträge

In Remscheid, der "Seestadt auf dem Berge", aufgewachsen. Nach beruflicher und privater Wanderschaft durch Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Hessen hat sie in der Seestadt Bremerhaven festgemacht. Dort, wo schon der Opa am liebsten Schiffe geguckt hat, will sie Menschen und ihre spannende Geschichten entdecken.