Bremerhavener Thomas Jürgewitz unterstützt AfD-Bundesvorstand

Der Bremerhavener AfD-Politiker Thomas Jürgewitz unterstützt die Forderung des AfD-Bundesvorstandes, wonach der Bremer Bürgerschaftsabgeordnete Frank Magnitz entweder das Bundestags- oder das Mandat für die Bremische Bürgerschaft zurückgeben soll.

Sitzungen parallel

„Da sich die überwiegende Zahl der Sitzungswochen überschneiden, kann eine Person nicht gleichzeitig die Aufgaben von zwei Mandaten ausfüllen“, sagt Jürgewitz. Diese Tatsache sei allen, auch Magnitz, bewusst, denn sie sei Bestandteil der strategischen Planungen des AfD-Landesverbandes gewesen.

Tochter ist Nachrückerin

Jürgewitz erklärt: Verzichte Magnitz auf den Platz in der Bürgerschaft, würde Listenkandidatin  Ann-Katrin Magnitz nachrücken, seine Tochter. Gibt Magnitz das Bundestagsmandat ab, rücke Robert Teske nach. Der stammt aus Osterholz.

Magnitz reagiert nicht

Frank Magnitz hat auf eine schriftliche Anfrage zum Thema nicht reagiert. Zuletzt hatte er nach dpa-Informationen geäußert, dass es nicht Sache des Bundesvorstandes sei, darüber zu entscheiden, denn es handele sich um frei gewählte Mandate.

Maike Wessolowski

Maike Wessolowski

zeige alle Beiträge

In Remscheid, der "Seestadt auf dem Berge", aufgewachsen. Nach beruflicher und privater Wanderschaft durch Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Hessen hat sie in der Seestadt Bremerhaven festgemacht. Dort, wo schon der Opa am liebsten Schiffe geguckt hat, will sie Menschen und ihre spannende Geschichten entdecken.