Bremerhavener Verein unterstützt Kinder aus 13 Nationen

Seit 15 Jahren gibt es den Verein „Rückenwind für Leher Kinder“. Was als Freizeitangebot angefangen hat, ist mittlerweile auch zu einem Integrationsprojekt geworden. Zwei Drittel der Kinder haben einen Migrationshintergrund, sie kommen aus 13 Nationen. 

Beitrag zur Integration

Der Migrationshintergrund der Kinder ist laut Vorstandsmitglied Lothar Wehrmann nur so lange ein Problem, wie sie noch kein Deutsch sprechen. „Das geht hier aber sehr schnell, die Kinder lernen voneinander“, so Wehrmann. Damit leistet der Verein auch einen Beitrag zur Integration in Lehe.

15 Jahre „Rückenwind für Leher Kinder“

Seit 15 Jahren gibt es „Rückenwind“, bis zu 80 Kinder werden hier am Tag betreut. Der Verein bietet Freizeitangebote und ein kostenloses Essen. „Gemeinsames Essen kennen viele Kinder nicht, hier lernen sie Teil einer Gemeinschaft zu sein“, so Wehrmann. Am Donnerstag feiert der Verein 15-Jähriges Bestehen.

Avatar

Laura Bohlmann-Drammeh

zeige alle Beiträge

Nach dem Studium der Journalistik und der "Modern Indian Studies" in Bremen, Göttingen und Indien, hat Laura Bohlmann-Drammeh in Bremen volontiert. Jetzt unterstützt sie die Nordsee-Zeitung in der Stadtredaktion und freut sich, wieder in der alten Heimat zu sein. Aufgewachsen ist sie nämlich in Cuxhaven.