Brutaler Raubüberfall in Bremerhaven: Männer prügeln und treten auf junges Pärchen ein

Bei einem brutalen Raubüberfall in Bremerhaven-Mitte ist ein junges Pärchen in der Nacht zu Karfreitag durch Tritte und Schläge verletzt worden.

Männer überfallen junges Pärchen

Nach Angaben der Polizei Bremerhaven hatten vier Männer, die zu einer Gruppe von 10 bis 15 Personen gehört haben sollen, in Höhe der Bürgermeister-Smidt-Straße 157 ohne ersichtlichen Grund auf eine 20 Jahre alte Frau und ihren 22-jährigen Begleiter eingeschlagen und eingetreten. Anschließend liefen die Täter in Richtung Norden davon.

Handy gestohlen

Nach dem Vorfall bemerkte die 20-Jährige, dass ihr Handy, ein schwarzes ZTE Blade mit roter Hülle, fehlte. Ihr 22-jähriger Begleiter wurde so stark verletzt, dass er von einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht wurde.

Vage Täterbeschreibung

Nach Angaben der Opfer waren die Täter osteuropäischer Herkunft und zwischen 20 und 25 Jahre alt. Einer der Täter soll blond gewesen sein, ein weiterer einen Vollbart tragen. Nähere Täterhinweise konnten die 20-Jährige und der 22-Jährige nicht machen. Daher ist die Polizei dringend auf Zeugen angewiesen. Entsprechende Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 0471/953-3221 entgegen.

Christoph Käfer

Christoph Käfer

zeige alle Beiträge

Christoph Käfer, Jahrgang 1988, ist gebürtiger Hildesheimer und hat dort Politik und Wirtschaft sowie Journalismus und Medienwirtschaft in Kiel studiert. Er hat beim Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlag volontiert, anschließend als Redakteur in Flensburg gearbeitet und unterstützt nun die Nordsee-Zeitung und nord24 als Online-Redakteur.