Bremerhaven: Bürgermeister Torsten Neuhoff tritt sein Amt an

Am 1. November um 8.30 Uhr beginnt für Torsten Neuhoff (CDU) der erste Arbeitstag als Bürgermeister und Kämmerer von Bremerhaven. 

Seit 1991 in der CDU

Torsten Neuhoff  stammt aus Wulsdorf, ist 49 Jahre alt, verheiratet und hat ein Kind. Der Sparkassenkaufmann/praktischer Betriebswirt ist 1991 in die CDU eingetreten, stellte sich 1995 zur Wahl und wurde auf Anhieb Stadtverordneter. Seit 2011 ist er Stadtrat. Er war zuständig für das Amt für Sport und Freizeit. Seit 2015 zusätzlich für das Amt für Gesundheit.

Für sechs Jahre gewählt

Die Stadtverordnetenversammlung hat Neuhoff am 14. Juni mit 32 von 45 Stimmen für sechs Jahre gewählt. Weil die CDU innerhalb der SPD-CDU-Koalition das Vorschlagsrecht für den Bürgermeisterposten hatte, galt die Wahl von Neuhoff als reiner Formakt.

Beamtengesetz ändern

Das  Verfahren wurde daher kritisiert. In einem Beschluss stimmten das Stadtparlament im September mehrheitlich dafür, künftig auf Ausschreibungen von hauptamtlichen Magistratsmitgliedern zu verzichten. Allerdings müsste dafür müsste das bremische Beamtengesetz geändert werden.

Lest am Donnerstag in der NORDSEE-ZEITUNG, welche Themen eine Wirtschaftsprüferin für Kämmerer als besonders wichtig erachtet, und was die Fraktionsvorsitzenden vom neuen Bürgermeister erwarten.

Maike Wessolowski

Maike Wessolowski

zeige alle Beiträge

In Remscheid, der "Seestadt auf dem Berge", aufgewachsen. Nach beruflicher und privater Wanderschaft durch Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Hessen hat sie in der Seestadt Bremerhaven festgemacht. Dort, wo schon der Opa am liebsten Schiffe geguckt hat, will sie Menschen und ihre spannende Geschichten entdecken.