Chaos am Hauptbahnhof Bremerhaven: Fahrgäste stecken im Salznebel fest

Chaos am Hauptbahnhof Bremerhaven: Warteschlangen vor den Schaltern und verunsicherte und verärgerte Reisende draußen, die auf die Ersatz-Busse warten. Der Salznebel nach Sturm „Herwart“ hat nicht nur die Oberleitungen der Züge zwischen Cuxhaven und Bremen außer Gefecht gesetzt. Betroffen sind täglich Hunderte, die in Bremerhaven zeitweilig feststecken. „Ist das ein Halloween-Witz?“, kann es auch Martina Röfer nicht fassen.

Kaum Informationen an Fahrgäste

Die Düsseldorferin steht in der Warteschlange am Reisezentrum und weiß nicht weiter. „Ich muss dringend heute zurück, aber nicht mal im Internet erfährt man, wie und wann.“ Eine ältere Reisende wedelt mit Fahrkarten und macht ihrem Ärger Luft: „Katastrophale Informationspolitik. Von Sonntag bis Mittwoch nichts als Chaos, erst wegen des Sturms, jetzt wegen des Salznebels, haben die denn nicht genügend Busse als Ersatz? Und im Internet finde ich auch keine Auskünfte.“

Ersatz-Busse mit Leerfahrt wegen Feierabend

Draußen vorm Haupteingang halten die Schienenersatz-Busse. Viele bleiben draußen stehen, weil die gecharterten Fernreisebusse überfüllt sind. Verdruss auch bei Schülerin Nina Mangels: „Seit über einer Stunde warten wir auf einen Bus nach Stubben“, sagt die 17-Jährige, „immer heißt es, kommt gleich, kommt gleich, statt dessen fährt hier einer leer weg, weil er jetzt Feierabend hat.“

Schüler kommen mit erheblicher Verspätung zum Unterricht

Die Schülerin muss bereits morgens nach Bremerhaven zur Schule, „ich komme jetzt immer fast zwei Stunden zu spät, durch Stau auf der Autobahn.“ Mohammad Shouk muss täglich nach Bremen zur Ausbildung als Mechatroniker. „Über eine Stunde zu spät, und immer überfüllte Busse.“ Ein Bahn-Mitarbeiter flitzt zwischen allen Wartenden hin und her, versucht die Aufregung zu mildern. „Jede Stunde ab 6.36 geht hier ein Bus in Richtung Bremen Hauptbahnhof.“

Das Chaos am Bremerhavener Hauptbahnhof im Video: