Anzeige

City-Marathon führt an Sehenswürdigkeiten vorbei

Sich selbst alles abverlangen – dazu haben Läufer im Sommer wieder die Gelegenheit. Am 19. August startet der Bremerhavener-City-Marathon. Wer während des Laufs den Blick nicht nur nach innen richtet, hat dabei viel zu gucken: Denn die neue Streckenführung wird maritimer und führt an den Sehenswürdigkeiten der Seestadt vorbei.

Veranstalter: Wunderschön und praktisch

„Bremerhaven wird damit seinem maritimen Charakter mehr als gerecht“, sagt Veranstalter Carsten Decker von Executive Sports. Die Strecke sei „wunderschön, abwechslungsreich, interessant und sehr praktisch“, so Decker. Alle Laufdistanzen bewegten sich auf einem gemeinsamen Laufkurs. „Das besondere an der neuen Laufstrecke ist, dass die Zuschauer, egal wo sie gerade stehen, innerhalb von zehn Minuten zu Fuß alle Streckenbereiche erreichen können, um die Läufer anfeuern zu können“, beschreibt der Veranstalter den Nutzen der neuen Streckenführung.

Viele Versorgungsstellen auf Rundkurs

Der enge Wendepunkt an der Marineortungsschule sei herausgenommen worden. Auf dem Rundkurs soll es wieder zahlreiche Versorgungsstellen geben. Alle „Finisher“, diejenigen, die ihre Distanz gemeistert haben, erhalten eine Medaille sowie eine Urkunde. Für reichlich Kohlenhydrate soll auch wieder gesorgt werden. Die Frosta-Nudelparty wird einen Tag vor den Läufen im Karstadt-Restaurant angeboten. Für die Sieger wird es wieder Präsente und Sachpreise geben, verspricht Decker.