Cody Lampl fällt in Mannheim kurzfristig aus

Schreck in der frühen Morgenstunde bei den Fischtown Pinguins: Beim Frühstück in Mannheim fehlte Cody Lampl. Der Verteidiger lag mit einem Magen-Darm-Virus flach. Im Spiel gegen die Adler Mannheim heute um 19.30 Uhr wird er nicht mitwirken können.

„Cody musste sich die ganze Nacht übergeben und kam kaum von der Toilette runter“, berichtete Zimmerkollege Jerry Kuhn. „Der Virus geht um. Meine Familie hatte damit zu tun, ich selbst und auch Codys Kinder.“

Pinguins müssen mit sechs Verteidigern auskommen

Dem Frühtraining blieb Lampl fern. Er sollte im Lauf des Tages von den anderen Spielern abgeschottet werden, damit sich der Virus nicht ausbreiten kann. Ein Einsatz am Abend gegen die Adler erscheint unmöglich. Die Pinguins werden mit sechs Verteidigern auskommen müssen