Dachstuhlbrand in Grünhöfe: Familie kann sich retten

In Bremerhaven-Grünhöfe kam es am Donnerstag gegen 22 Uhr zu einem Wohnhausbrand. Flammen schlugen aus dem Dachstuhl eines Doppelhauses in der Borsigstraße. 

Fünf Bewohner können sich retten

Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs hielt sich niemand in der primär betroffenen Doppelhaushälfte auf. Die fünf Bewohner der anderen Haushälfte, die ebenfalls von den Flammen in Mitleidenschaft gezogen worden war, konnten sich bereits vor Eintreffen der Feuerwehr eigenständig retten. Nachbarn hatten das Feuer frühzeitig bemerkt und die Familie gewarnt.

Es entsteht ein Wasserschaden

Die Feuerwehr verhinderte, dass sich das Feuer im Dachstuhl ausbreitete. Ein Wasserschaden in beiden Häusern konnte aber nicht verhindert werden.

Ein Bewohner kommt ins Krankenhaus

Die fünfköpfige Familie wurde noch vor Ort von den Rettungskräften versorgt. Ein Familienmitglied kam im Anschluss vorsorglich ins Krankenhaus. Die anderen Betroffenen zogen vorübergehend in ein Hotel.

Häuser sind unbewohnbar

Mitarbeiter des Energieversorgers Wesernetz stellten in den Häusern die Strom- und Gasversorgung ab. Beide Doppelhaushälften sind derzeit unbewohnbar.

Notfallseelsorger vor Ort

Über die Brandursache und die Schadenshöhe gibt es im Moment keine Informationen. Am Einsatz waren neben der Berufsfeuerwehr auch die Freiwillige Feuerwehr Wulsdorf, ein Notarzt, die Polizei und ein Notfallseelsorger beteiligt.