Darum müssen die Bremerhavener Passagierbrücken wachsen

Die künftige, neue Columbuskaje in Bremerhaven wird 20 Meter weiter als bisher in die Weser ragen. Das bedeutet aber auch: Die Passagierbrücken am Kreuzfahrtterminal müssen ebenfalls um 20 Meter wachsen, um noch die Bordwände der Schiffe zu erreichen. Wie macht man das am besten?

Verlängern oder Neukauf ?

Die Hafengesellschaft Bremenports sucht derzeit Experten, die diese Frage beantworten können. Kann man die 17 Jahre alten Passagierbrücken noch verlängern? Oder ist es womöglich günstiger, gleich ganz neue Exemplare zu kaufen?

Was allein das Gutachten für die Brückenplanung kostet, lest Ihr heute in der NORDSEE-ZEITUNG.