Der Storch ist nach Bremerhaven zurückgekehrt

Der Storch ist nach Bremerhaven zurückgekehrt und brütet ganz am südlichen Ende der Stadt. Zuletzt war ein Storchenpaar 2002 in der Seestadt gesichtet worden. 

Storchenpaar brütet

Der Storch hat sich in einem Nest auf einem Firmengelände in der Straße Seeborg niedergelassen. Unternehmer Andreas Onken hatte das Nest auf einem Mast es erst Anfang April aufstellen lassen. Mittlerweile scheint das Storchenpaar zu brüten. Ein Vogel ist beringt.

Woher stammt das Weibchen?

Achim Mülter, Storchenbeauftragter im Landkreis Cuxhaven und auch zuständig für Bremerhaven, hofft, den Ring bald ablesen zu können. Denn die eingravierten Zahlen würden verraten, von wo das Weibchen stammt.

Zuletzt in Wulsdorf

Das letzte Storchenpaar in Bremerhaven war laut Mülter in Jahr 2002 auf einem Nest in der Süderstraße in Wulsdorf gesichtet worden. Küken wurden dort allerdings das letzte Mal im Jahr 2000 groß.

Warum Andreas Onken das Nest auf seinem Firmengelände aufgestellt hat, lest ihr am Dienstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Ursel Kikker

Ursel Kikker

zeige alle Beiträge

Ursel Kikker hat bei der Nordsee-Zeitung volontiert. Danach wechselte sie zur Kreiszeitung Wesermarsch und absolvierte ein paar Jahre später ein Biologie-Studium an der Universität Oldenburg. Seit 1995 berichtet sie wieder aus Bremerhaven. Ihr Schwerpunkt sind Wissenschaftsthemen.