Anzeige

Diamantene Hochzeit in Bremerhaven: Ein Ritual hält Herta und Uwe Riecherd fit

Herta und Uwe Riecherd sind seit 60 Jahren ein Herz und eine Seele. Heute feiert das Paar aus Bremerhaven ihre diamantene Hochzeit.

Erster Landgang

Am 20. März 1957 war die 17-jährige Herta Wilkens zum ersten Mal „von zu Hause ausgebüxt“, um in einem Cuxhavener Nachtlokal tanzen zu gehen. Ausgerechnet zur selben Zeit hatte auch der 19-jährige Uwe Riecherd, der bei der Marine angestellt war, seinen ersten Landgang vor Ort – und besuchte das gleiche Lokal.

Erster Kuss

Schon nach dem ersten Kuss war beiden klar: Diese Beziehung ist etwas Besonderes.  Am 5. Juli 1958, nur gut ein Jahr nach dem ersten Tanz, heirateten Herta und Uwe Riecherd im Standesamt in Cuxhaven und feierten drei Tage ausgelassen mit Familie und Freunden.

Bewegtes Leben

Auf die Hochzeitsfeier folgte ein bewegtes Leben: Von Cuxhaven zogen sie nach Wedel in Schleswig-Holstein und 1963, als Uwe Riecherd Ausbilder bei der Marine wurde, nach Bremerhaven-Lehe – dort blieben sie auch. Das Paar hat zwei Töchter, neun Enkel und elf Urenkel.

Abends wird gerätselt

Den Hochzeitstag verbringt das Paar in trauter Zweisamkeit bei einem Essen auf der „Seuten Deern“. „Diamanten brauche ich keine“, sagt Herta Riecherd, aber vielleicht wird im Anschluss noch gerätselt. Denn beide haben ein abendliches Ritual:  einen Kreuzworträtsel-Wettstreit, bei dem der Schnellere gewinnt.

Ann-Kathrin Brocks

Ann-Kathrin Brocks

zeige alle Beiträge

Ann-Kathrin Brocks ist seit Oktober 2015 Projektredakteurin bei der Nordsee-Zeitung, wo sie auch volontiert hat. Zuvor hat sie an der Universität Siegen „Literary-, Cultural- & Media-Studies“ sowie „Visual Studies & Art History“ studiert.