Diamantene Hochzeit in Bremerhaven: Für sie gab er seine letzte Mark

Es war die „flotte Art“ seiner Erika, die Dieter Noll an ihr gefiel, als er sie kennenlernte. Am Tag der Deutschen Einheit feiert das Ehepaar aus Bremerhaven seine diamantene Hochzeit. 

An Tuberkulose erkrankt

Mit 18 Jahren lag Dieter Noll mit Tuberkulose im Krankenhaus in den Lungenheilstätten in Nordholz. Die damals 17-jährige Erika machte gerade ein Praktikum. „Sie ist noch immer flott, hat sich gut gehalten“, meint der 81-Jährige. „Wir hatten viel Zeit, um uns kennenzulernen. Ein halbes Jahr lag er dort. Nach meinem Feierabend brachte er mich immer zum Bahnhof“, erinnert sich die 79-Jährige.

„Mein Typ war er nicht“

„Mein Typ war er damals überhaupt nicht. Klein und blond war er.“ Seine „liebe Art“ hätte sie überzeugt. „Seine letzte Mark Taschengeld gab er für eine Tafel Schokolade aus, um mir eine Freude zu bereiten“, sagt sie mit einem Lächeln.


Dieter und Erika Noll aus Bremerhaven bei ihrer Hochzeit und heute. Fotos: Hartmann