Die alte „Nordsee“-Zentrale in Bremerhaven wird saniert

Die alte „Nordsee“-Zentrale in der Klußmannstraße in Bremerhaven wird saniert. Knapp 7,5 Millionen Euro fließen in Umbau und Modernisierung des Gebäudes. 

Büros für AWI-Forscher

Erst hatte die Wirtschaftsdeputation grünes Licht gegeben. Jetzt stimmte auch der Aufsichtsrat der Fischereihafen-Betriebsgesellschaft (FBG) dem Vorhaben zu. Das hergerichtete Gebäude soll ab 2021 vom Alfred-Wegener-Institut für mindestens 20 Jahre genutzt werden. Dort sollen auf dem künftigen AWI-Campus Büros für die Forscher entstehen.

EU und Land Bremen finanzieren mit

Das Vorhaben soll zu einem Teil durch Fördermittel aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und vom Land Bremen mit etwa 1,8 Millionen Euro finanziert werden. Die FBG finanziert etwa 5,7 Millionen Euro.