Die Bayern aus der Seestadt

In wenigen Wochen ist es auch für die Bayern wieder so weit: Dann rollt der Ball in der höchsten Fußball-Klasse Deutschlands. Auch in Bremerhaven werden die Tage gezählt – beim Bayern-Fanclub HaVen-Lederhosen. Die Bayern aus der Seestadt feierten jüngst ihr fünfjähriges Jubiläum und bekamen vom FC Bayern München ein von allen Bayern-Stars unterschriebenes Trikot.

Der Verein macht mit seinen 123 eingetragenen Mitgliedern fast alles für die Bayern-Stars. Die Fans sind nach München, Bremen, Hannover und bis in vergangene Saison zum HSV gereist oder besuchen Spiele in der Champions-League. Doch 25 Euro für eine Stehplatzkarte beim Gastspiel des deutschen Rekordmeisters am 18. August im DFB-Pokal beim SV Drochtersen-Asseln, war vielen Fanclub-Mitgliedern dann doch zu viel Geld. „Keinen Zwanni für einen Steher heißt unser Motto“, sagt der zweite Vorsitzende Kai Flathmann.

Gründung des Bayern Fanclubs im Jahr 2013

Der Verein wurde am 11. Juli 2013 nach der offiziellen Genehmigung der Münchener gegründet. „Damals waren wir nur ein paar Fußballverrückte. Heute sind wir fast 130 Mitglieder“, freut sich Gründungsmitglied und Vorsitzender Jesionek. Die Idee zur Gründung sei nach der Triple-Saison 2013 entstanden. Seitdem gehören die HaVen-Lederhosen zu den 4409-Fanclubs mit fast 349 156 registrierten Bayern-Fans weltweit.

Flathmann: Mein Herz schlägt für den FC Bayern

„Mein Herz schlägt von klein auf an für den FC Bayern“, betont Flathmann, der auch für die kommende Saison keine ernsthaften Mitkonkurrenten für die Bayern im Kampf um den Titel prognostiziert. „Wir alle hoffen zumindest, dass die Saison spannender wird und nicht schon wieder im April entschieden ist.“ Vereinsvorsitzender Dennis Jesionek freut sich schon auf den Bundesligastart gegen die TSG 1899 Hoffenheim. „Wir werden den Auftakt in der Gaststätte ,Servus‘ in Bremerhaven mit unseren Mitgliedern gucken. Dort sind wir immer willkommen.“ (vs)