Die „Gorch Fock“ verlässt Bremerhaven

Die „Gorch Fock“ verlässt Bremerhaven: Das Segelschulschiff wurde am Donnerstagnachmittag von zwei Schleppern in Richtung Berne zur Fassmer-Werft manövriert.

Erstes Ziel: Doppelschleuse

Die Schlepper der Unterweser Reederei GmbH zogen die „Gorch Fock“ zunächst vom Islandkai zur Doppelschleuse. Hier kam der Schleppverband gegen 14.30 Uhr an. Gegen 19 Uhr sollte die Bark Berne erreichen.

Entscheidung der Elsflether Werft steht aus

In Berne soll der Rumpf des Seglers bei der Fassmer-Werft festmachen. Der Generalauftragnehmer, die insolvente Elsflether Werft, will in den kommenden zwei Wochen entscheiden, wo und mit welchen Subunternehmern das Schiff fertiggebaut wird.

Ankunft an der Doppelschleuse gegen 14.30 Uhr:

Die "Gorch Fock" erreicht die Doppelschleuse in Bremerhaven. Foto: Rabbel

Schaulustige verabschieden die „Gorch Fock“:

Schaulustige winken zum Abschied. Foto: Rabbel

Kurze Video-Eindrücke: